TICKETAKTION

Schlosskonzerte - Kavalierhauskonzert

Albrecht Menzel und Magda Amara  

Schloßplatz 1
15711 Königs Wusterhausen


Veranstalter: Freundeskreis Schlösser und Gärten der Mark, Voßstraße 22, 10117 Berlin, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Albrecht Menzel, Violine
Magda Amara, Klavier

Albrecht Menzel, inzwischen 26 Jahre alt, ist international auf Erfolgskurs. Lange galt er als Wunderkind. Als Teenager mit 13 Jahren trat er als Solist bei den Dresdner Musikfestspielen auf. Unter der Leitung von Kurt Masur spielte er als Neunzehnjähriger das Mendelssohn Violinkonzert op. 64, Auftritte folgten weltweit mit Anne-Sophie Mutter und Gidon Kremer. Seine überragenden Fähigkeiten präsentiert der Ausnahmemusiker auf einer Stradivari (1709), eine Leihgabe der Deutschen Stiftung Musikleben Hamburg.

Magda Amara, seine Partnerin am Klavier, ist als Solistin und als eine der gefragtesten Kammermusikpartnerinnen Gast renommierter Konzerthäuser wie dem Musikverein und Konzerthaus Wien, dem Mozarteum Salzburg, dem Concertgebouw Amsterdam, der Laeiszhalle Hamburg und der Tonhalle Zürich. Ihre Engagements führten sie an die wichtigsten europäischen Bühnen und dar-über hinaus nach Russland und in die USA.

Programm:

Francesco Geminiani (1687-1762)
Sonate für Violine und Klavier c-Moll

Paul Hindemith (1895-1963)
Sonate für Violine und Klavier D-Dur op. 11 Nr. 2

Niccolo Paganini (1782-1840)
Variationen über „I Palpiti“ op. 13 für Violine und Klavier

Guillaume Lekeu (1870-1894)
Sonate G-Dur für Violine und Klavier

Bildnachweis:
Albrecht Menzel: Anne Hornemann
Magda Amara: Nancy Horowitz

Ort der Veranstaltung

Kavalierhäuser Schloss Königs Wusterhausen
Schloßplatz 1
15711 Königs Wusterhausen
Deutschland
Route planen

Im brandenburgischen Königs Wusterhausen steht ein prachtvolles Schloss mitsamt Schlosspark und den Kavalierhäusern. Das ganze Jahr über kommen Besucherinnen und Besucher, um die Gebäude und die Anlage zu bestaunen. In den Kavalierhäusern werden Gäste zusätzlich mit einem vielseitigen Angebot an Kulturveranstaltungen unterhalten.

Als Geschenk seines Vaters erhielt der Soldatenkönig Friedrich Wilhelm I. das Schloss im 17. Jahrhundert. Er nutzte das Gebäude als Regierungssitz und Jagdresidenz. Heute erinnern Bilder und Gegenstände im schlosseigenen Museum an diese Zeiten. Zudem ist es ganz im Stile des Barocks eingerichtet und bietet dadurch ein prächtiges Ambiente für Hochzeiten. In den Kavaliershäusern, die damals Kavaliere und Gäste des Königs beherbergten, sind heute ein Saal für Veranstaltungen und ein Café eingerichtet.

Die Schlossanlage liegt mitten in Königs Wusterhausen und ist sowohl mit den öffentlichen Verkehrsmitteln als auch mit dem Privatfahrzeug gut zu erreichen. Direkt am Schlosspark befindet sich eine Bushaltestelle. Parkplätze vor Ort sind ebenfalls vorhanden.