Ekel Alfred

Als Lästermaul der Nation und spießiger, kleinbürgerlicher Stammtischpolitiker in der Serie „Ein Herz und eine Seele“ ging Ekel Alfred in die deutsche Fernsehgeschichte ein. Durch seine liebenswert-unausstehliche Art war er ein Sinnbild für den Wutbürger der 70er-Jahre. Noch heute erheitern uns seine Sprüche und seine Weltanschauung so sehr, dass die Kammeroper Köln der Kultserie ein Comeback auf der Bühne ermöglicht. Er ist klein, er ist fies und er ist ein ewiger Besserwisser. Ekel Alfred, der eigentlich Alfred Tetzlaff heißt, macht seinem Spitznamen alle Ehre. Durch seine ständigen Schimpftiraden gegen die Regierung, Ausländer und vieles mehr bringt der Haustyrann immer wieder die ganze Familie gegen sich auf. Vor allem seinen von den 68ern geprägten Schwiegersohn Michael hat er auf dem Kieker und bezeichnet ihn regelmäßig als „langhaarige bolschewistische Hyäne“. Das Wissen über Gesellschaft und Politik hat Ekel Alfred aus der Bild-Zeitung, die er regelmäßig studiert. Doch trotz seines chauvinistischen Auftretens und seiner vielen Gemeinheiten ist Alfred ein großer Sympathieträger, den man einfach mögen muss. Die Begeisterung für „Ein Herz und eine Seele“, den Prototyp der deutschen Comedy-Serie, ist ungebrochen. Lassen auch Sie sich von der Nostalgie mitreißen und sichern Sie sich jetzt Tickets, um die Geschichte von Ekel Alfred und seiner Familie neu zu erleben.

Quelle: Reservix

EKEL ALFRED - Das Lästermaul der Nation

Düsseldorf
Tickets

EKEL ALFRED - Das Lästermaul der Nation

Karlsruhe
Tickets

Ekel Alfred - Das Lästermaul der Nation!

Bad Neustadt
Tickets
Kiel
Tickets
Bremen
Tickets
Hamburg
Tickets
Koblenz
Tickets