TICKETAKTION

DIE HEINZ ERHARDT REVUE

Thorsten Hamer, Ensemble, Band  

Marlene-Dietrich-Platz 1
10785 Berlin


Veranstalter: Highlight Concerts GmbH, Holstenstraße 96, 24103 Kiel, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Heute wieder ein Schelm
Die Heinz Erhardt Revue
Mit Thorsten Hamer, Band und Ensemble


Ein Programm mit Kult-Charakter!

Die Heinz Erhardt Revue ist eine großartige Verbeugung vor dem zeitlosen Jahrhundert-Komiker Heinz Erhardt. Wer federleichte Wortspiele und temporeiche Texte mag, kann nicht umhin, Heinz Erhardt zu lieben. Seine Filme sind bis heute Kult, seine Soloprogramme, mit denen er die großen Hallen füllte, waren umjubelt und unvergesslich. Seine besondere Fähigkeit, Sprache höchst amüsant ad absurdum zu führen, ist nach wie vor unerreicht.

Thorsten Hamer ist laut ARD das beste Heinz Erhardt Double. Genau so sieht es auch die Tochter von Heinz Erhardt, Marita Erhardt. Original-Zitat an Thorsten Hamer: „Schon mit Deinem ersten Auftritt auf der Bühne hatte ich das Gefühl, meinen Vater zu erleben! Mach weiter so!“

Thorsten Hamer hat es sich zur Aufgabe gemacht, Heinz Erhardt mit all seiner Brillanz in Sprache und Ausdruck lebendig zu erhalten – Thorsten Hamer ist laut ARD „Der beste Heinz Erhardt Darsteller!“. Er ist sozusagen Heinz Erhardt direkt aus dem Tornister entsprungen. Die unverwechselbare Mimik und Gestik des Originals ist akribisch einstudiert, genauso wie die typisch schlaksig-schlenkernden Bewegungen.
Und so erleben die Zuschauer eine humorvolle und musikalische Reise mit dem Witz und Charme der 50/ 60iger Jahre, deren Pointen bis heute aktuell sind. Thorsten Hamer brennt mit Ensemble und mit der Unterstützung der bestens gelaunten Musiker ein wahres Feuerwerk von Zwerchfell strapazierenden Gedichten, Sketchen und Liedern Erhardts ab.

„Auf einem Baum saß ein Specht. Der Baum war hoch. Dem Specht war schlecht!“
Erhardts spitzbübischer Humor und sein spielend leichter Umgang mit der deutschen Sprache sind bis zum heutigen Tag legendär und unvergessen. Von der „Made" bis zum „König Erl", von „Fräulein Mabel" bis zu den Geschichten von „Ritter Fips" reicht die Palette des Programms mit Lachgarantie.

Thorsten Hamer bleibt immer charmant und umgarnt den weiblichen Teil des Publikums: „Frauen sind die Juwelen der Schöpfung. Man muss sie mit Fassung tragen.“
Freuen Sie sich auf perlenden Wortwitz, hintergründige Satire und viele flotte Songs aus den berühmten Heinz Erhardt Filmen. Gröbste Albernheiten wechseln sich mit nachdenklich Biographischem, Pointenfeuerwerke mit wohlinszenierten Spätzündern ab. Der gnadenlose Boulevard – Einakter „Der vertauschte Mantel“ ist ebenso ein Garant für Lachstürme wie das Ritterspiel „Hebet die Pokale“, die Conférencen und heiteren Liebeslieder.
Die Heinz Erhardt – Revue bietet zwei Stunden niveauvolle Unterhaltung, Spaß und Slapstick mit Gefühl und ein wenig Nachdenklichkeit.

Ort der Veranstaltung

Stage Theater am Potsdamer Platz
Marlene-Dietrich-Platz 1
10785 Berlin
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Eine der meist besuchten Attraktionen Berlins ist das Stage Theater am Potsdamer Platz. Der imposante Bau beeindruckt durch seine 35 m hohe und vollständig verglaste Foyerhalle, deren große Freitreppe über 6 Geschosse bis zum zweiten Rang hinaufführt. Mit 3 Filmprojektoren und einer 8 x 18 m großen Leinwand bietet das Haus zudem Kinovoraussetzungen für Filmpremieren und Filmfestspiele.

Eröffnet wurde das Theater am Potsdamer Platz als Musicaltheater, und bis Juli 2002 lief tagein, tagaus auch nur ein Musical: „Der Glöckner von Notre Dame“. Nach einem Zwischenspiel mit Andrew Lloyd Webbers „Cats“ erweiterte man im Mai 2004 das Profil mit der New Yorker Blue Man Group zum Performancetheater, einer Mischung aus Rockshow, Comedy, Percussion-Spektakel und Action-Painting. Das 1.800-Plätze-Haus war nun das erste Blue-Man-Theater außerhalb der USA.

Im Februar 2007 bezogen die blauen Männer ihr eigenes, gleichwohl kleineres Bluemax Theater im ehemaligen Imax-Kino direkt gegenüber. Im großen Theater am Potsdamer Platz laufen nun wieder Musicals, 2011 hatte das Mauer-Musical „Hinterm Horizont“ Uraufführung, eine autobiografische Fiktion um Udo Lindenberg und seiner Lieder. Autor Thomas Brussig („Sonnenallee“) spannt den Bogen über 25 Jahre: Es geht los kurz vor dem legendären Lindenberg-Konzert von 1983 und hört auf bei einem Udo- Doppelgänger-Casting im Hamburger Hotel Atlantic in der Jetztzeit.