ALICE COOPER

ALICE COOPER  

Karcher Allee 01287 Dresden

Tickets ab 57,90 €
Veranstalter: Bernd Aust Kulturmanagement GmbH, Gothaer Str. 11, 01097 Dresden, Deutschland

Anzahl wählen

freie Platzwahl - kein Sitzplatzanspruch

Normalpreis

je 57,90 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Einlass ab 17:30 Uhr
Support ab 19:00 Uhr
Alice Cooper ab 20:00 Uhr
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

Unter dem Titel ‚SPENDING THE NIGHT WITH’ beehrt uns der Pionier des theatralischen Hard Rock ALICE COOPER mit seiner wohlbekannten und stets schockierenden Bühnenshow erneut. Wie oft er schon auf der Bühne gestorben ist, weiß niemand, zelebriert wird der ewige Kampf zwischen aber mit viel Kunstblut, Zwangsjacken, der ein oder anderen Boa Constrictor und einem genüsslich guillotinierten oder spektakulär erhängten ALICE COOPER. Wer dies live erleben möchte, hat dazu Gelegenheit auf der Bühne der Jungen Garde in Dresden – das Gefühl in einem Film ‚Made in Hollywood’ zu sein inklusive.

Dabei begann alles doch relativ harmlos. Der gebürtige Vincent Damon Furnier stammt aus Detroit, Michigan, der Hochburg des Soul und Rhythm’n’Blues. Dies hinderte ihn aber nicht daran die Rockwelt völlig zu revolutionieren. Die Figur Alice Cooper wurde kreiert und mit ausgefallenen Marketingmaßnahmen, die gleich schockierend wie die Figur selbst waren, der breiten Masse näher gebracht. Ein riesiger Werbeanhänger, wie man ihn heutzutage nur aus Las Vegas kennt, zierte damals stundenlang den Piccadilly Circus in London. Eine inszenierte Aktion, um die prüden Europäer auf ALICE aufmerksam zu machen – es wurde ein Erfolg – jede Zeitung schrieb über die Frechheit sich nackt mit „lediglich einer Boa um den Körper“ ablichten zu lassen. Auch das Album mit dem selben Motiv sollte eine der erfolgreichsten von ALICE COOPER werden – »School’s Out« – wer kennt diesen Hit bitte nicht?

Alice Cooper hat die Rockszene mit seinem Vorhaben sich auf eine extravagante Art und Weise von der Masse abzuheben neu definiert und zahlreiche Musiker und Bands wie Ozzy Osbourne oder Marilyn Manson haben es sich abgeschaut. Das Publikum war begeistert, die prüden Moralhüter entsetzt. Dennoch: Alben wie »Killer«, »School’s Out« und »Billion Dollar Babies« sorgten für ausverkaufte Tourneen und machten ALICE COOPER zum Liebling der Rockpresse – schrill, bizarr und höchst unterhaltsam. Mit Songs wie »Poison« hielt er sich auch solo an der Spitze der Rockcharts. Kaum zu glauben, dass der so extravagante ALICE COOPER im richtigen Leben als Vincent ein sehr gläubiger Familienmensch ist, was er seit über 30 Jahren an der Seite seiner Frau und als Vater von drei Kindern beweist.

Im Jahr 2000 trat Coopers Tochter Calico in die Fußstapfen ihrer Mutter und steht seitdem neben ihrem Vater auf der Bühne. Sie verstärkt die Bühnenshows ihres Vaters tatkräftig, indem sie in verschiedene Rollen schlüpft und sich vor den Augen des Publikums regelmäßig demütigen und quälen lässt. Alles im Sinne der Show natürlich. So verkleidet sie sich als Domina, Britney Spears und lässt sich als Paris Hilton von ihrem Handtaschen-Chihuahua in die Kehle beißen.

Trotzdem hat der backstage eher zurückhaltende Schockrocker es sich nicht nehmen lassen und ergriff die Gelegenheit mit Kollegen Johnny Depp und Joe Perry von Aerosmith die ‚Hollywood Vampires’ zu gründen – eine Band, die zu Ehren frühverstorbener Freunden und Musikerkollegen entstand und nach dem gemeinsamen Trinkclub der Musiker benannt wurde. Diese trafen sich regelmäßig in der Rainbow Bar am Sunset Strip in LA lediglich aus einem Grund: trinken. „Wir lebten wirklich wie Vampire! Wir machten die ganze Nacht durch, nur tranken wir Alkohol statt Blut! Doch viele der Typen, mit denen ich dort getrunken habe, sind heute nicht mehr unter uns ... Doch ihr Vermächtnis lebt weiter.“ Und was Alice Cooper angeht, der ist noch lange nicht fertig!

Der Fürst der Finsternis kommt 2017 wieder mit eigenem Projekt zurück nach Deutschland! Jetzt schnell Tickets sichern für dieses einmalige Ereignis miterleben!

Ort der Veranstaltung

Junge Garde Dresden
Karcher Allee
01287 Dresden
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Als Freilichttheater Junge Garde wurde der heutige Große Garten im Südosten Dresdens 1955 eröffnet. Seit damals zieht sie jährlich tausende begeisterte Besucher zu Konzerten namhafter Stars, zur Theaterinszenierungen oder Filmvorführungen an.

In der ehemaligen Kiesgrube entstand unter Leitung Herbert Schneiders eine Open-Air-Bühne, die in ihrer runden Form an ein antikes Theater erinnert. Direkt anschließend befindet sich das zweistöckige Bühnenhaus, das Sonnenhäusle, in dem Büroräume, Sanitäreinrichtungen und die Gastronomie untergebracht sind. Es zeichnet sich vor allem durch die Verknüpfung von barocker und chinoise-Architektur aus, die geschickt mit regionalen Stilmitteln verbunden werden und es so zu einem einzigartigen Veranstaltungsort für die Stadt machen. Die Junge Garde in ihrer Gesamtheit steht wegen der herausragenden bau- und kulturhistorischen Bedeutung unter Denkmalschutz und soll saniert und modernisiert werden. So sollen zu den jetzigen über 4.600 Zuschauerplätzen weitere dazugewonnen werden.

Bis zur Wende fanden hier vorwiegend Unterhaltungs- und Familienprogramme eine Bühne, doch nach 1990 wurde die Junge Garde auch für Rock- oder Pop-Konzerte geöffnet. Unter dem heute so charakteristischen Muscheldach standen schon Lenny Kravitz, Deep Purple oder die Sportfreunde Stiller hinter dem Mikrophon und sorgten für enthusiastische Veranstaltungen.